"Ein klares Zeichen des Vereins"

HSV räumt Kader auf: Zwei bleiben daheim

+
Gojko Kacar

Hamburg - Der Hamburger SV hat seinen beiden Profis Gojko Kacar und Robert Tesche zu Beginn des neuen Jahres eine klare Botschaft mit auf den Weg gegeben.

HSV-Trainer Thorsten Fink nimmt die beiden Reservisten des Bundesliga-Dinos nicht mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi. Stattdessen sollen sich Kacar und Tesche in Hamburg fit halten und einen neuen Verein suchen. „Dass sie hierbleiben, ist ein klares Zeichen des Vereins“, sagte Fink der Hamburger Morgenpost.

Während die Nachricht für den Serben Kacar, der von Ligakonkurrent Hannover 96 umworben wird, nicht überraschend gekommen sein soll, zeigte sich Tesche-Berater Roland Kopp verärgert. „Beim HSV überrascht mit gar nichts mehr. Ich halte es nicht für clever, einen Spieler, den man los werden will, auf diese Art und Weise zu behandeln“, sagte Kopp der Welt.

Weniger aufgeregt äußerte sich Sportchef Frank Arnesen zu der Entscheidung: „Wir wollen nicht mit einer zu großen Gruppe nach Abu Dhabi reisen. Robert hat nun einen Monat Zeit, sich mit seinem Berater um einen neuen Klub zu bemühen“, sagte der 56-jährige Däne.

sid

"Grätsche ich meine Frau um?" Die Sprüche der Bundesliga-Hinrunde

"Grätsche ich meine Frau um?" Die Sprüche der Bundesliga-Hinrunde

Kommentare