HSV: Pitroipa geht - Spielmacher kommt

+
Jonathan Pitroipa (l.) wechselte vom SC Freiburg nach Hamburg.

Hamburg - Das Transferkarussell beim Hamburger SV dreht sich: Jonathan Pitroipa sucht eine neue Herausforderung und wechselt in die französische Ligue 1. Dafür kommt ein norwegischer Spielmacher an die Elbe.

Der Wechsel von Stürmer Jonathan Pitroipa vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zum französischen Erstligisten Stade Rennes ist perfekt. Das bestätigte der HSV am Mittwoch. Pitroipa erhält bei den Bretonen einen Zweijahresvertrag.

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die Ablöse soll rund 3,5 Millionen Euro betragen. Der Offensivmann aus Burkina Faso war vor drei Jahren vom SC Freiburg an die Elbe gewechselt, konnte sich aber nie einen Stammplatz erspielen.

Dagegen sind die Norddeutschen bei der Suche nach einem Spielmacher fündig geworden und hat den Norweger Per Ciljan Skjelbred verpflichtet. Das gab der Verein am Mittwoch auf seiner Internetseite bekannt. Der 24-Jährige vom norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim erhält einen bis zum Juni 2015 datierten Vertrag, der aber zunächst erst zum 1. Januar 2012 in Kraft treten wird. Dann läuft der Vertrag von Skjelbred in Trondheim aus. Ob er dennoch schon im Sommer zum HSV kommt, entscheidet sich in den kommenden Tagen.

„Er kann sowohl rechts als auch links auf den Halbpositionen im Mittelfeld agieren. Durch seine Technik und seine schnelle Auffassungsgabe macht er das Spiel schnell“, sagte Trainer Michael Oenning.

dapd/sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare