HSV: Pechvogel geht freiwillig

+
Romeo Castelen.

Hamburg - Nach vier Knie-Operationen verlässt der Niederländer Romeo Castelen den Bundesligisten Hamburger SV. Die Entscheidung erfolgt freiwillig.

Nach vier Knie-Operationen verlässt der Niederländer Romeo Castelen Fußball-Bundesligist Hamburger SV.

 „Im Sommer ist für mich beim HSV Schluss“, sagte der 28-Jährige der „Bild“-Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Das habe ihm Sportdirektor Frank Arnesen mitgeteilt. „Ich bin Realist. Ich weiß, dass der HSV nicht mehr mit mir planen kann. Sie haben sowieso schon sehr viel Geduld mit mir bewiesen“, meinte Castelen. Seit seiner Verpflichtung 2007 konnte der Flügelspieler nur 17 Bundesliga-Spiele absolvieren. Zuletzt musste der HSV auf ihn verzichten, weil er sich einen Faserriss im rechten Adduktorenbereich zugezogen hatte. „Ich bin jetzt schmerzfrei. Aber ich muss mich hinten anstellen. Meine Chancen, noch einmal für den HSV in der Bundesliga zu spielen, sind gering“, meinte Castelen.

Der verletzungsanfällige Profi hatte nach zweijährigem Ausfall erst im September sein Bundesliga-Comeback für die Norddeutschen gegeben. In dieser Saison kam er zu zwei Kurzeinsätzen.

dpa

Kommentare