Homophobie! BVB erteilt Stadionverbote

Dortmund - Bundesligist Borussia Dortmund hat mehrere Anhänger aus einer Ultra-Fangruppierung mit Stadionverboten von jeweils drei Jahren belegt.

Nach Angaben des BVB vom Montag wurde damit auf ein beleidigendes und homophobes Transparent reagiert, das beim Spiel gegen Werder Bremen am 17. März auf der Südtribüne der Dortmunder Arena gezeigt wurde. Die Ultra-Gruppierung, mit der der BVB ein Gespräch geführt hatte, sei für das Transparent verantwortlich gewesen.

Promille-Grenze im Stadion: So handhaben es die 18 Bundesligisten

Promille-Grenze im Stadion: So handhaben es die 18 Bundesligisten

„Wir haben in diesem Gespräch einmal mehr sehr deutlich gemacht, dass Borussia Dortmund für Toleranz, Weltoffenheit und respektvollen Umgang mit jedermann steht“, erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare