Kapitän hat keine Eile

Höwedes: Gespräche mit Schalke ruhen

+
Benedikt Höwedes (Mitte)

Doha - Benedikt Höwedes sieht in den Verhandlungen mit seinem Klub Schalke 04 keine Eile geboten. Die Gespräche mit Sportdirektor Horst Heldt über einen neuen Vertrag über 2014 hinaus wurden erst einmal vertagt.

„Wir sind beide der Meinung, dass es im Moment wichtigere Dinge gibt. Wir wollen den FC Schalke wieder dahin bringen, wo er hingehört. Darauf ist unser Augenmerk gerichtet. Deshalb lassen wir die Gespräche ruhen“, sagte der 24 Jahre alte Abwehrspieler zum Start des Trainingslagers der Königsblauen in Katar.

Er habe im Moment „keinen Stress“, da sein Vertrag im Sommer nicht auslaufen würde, fügte Höwedes an: „Gucken wir mal, was bis Ende Januar passiert.“

Heldt hatte zuletzt bereits verdeutlicht, dass man den zehnmaligen Fußball-Nationalspieler, der seit zwölf Jahren bei Schalke spielt, unbedingt halten möchte. „Wir wollen vorzeitig verlängern, er ist gesprächsbereit. Wir werden das im Januar konkretisieren“, sagte Heldt.

sid

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare