Hoeneß: "Vor Augsburg habe ich mehr Angst"

+
Uli Hoeneß

München - Präsident Uli Hoeneß machte es "richtig Spaß" Zuschauer zu sein - und auch die Vorfreude der Mannschaft auf das Halbfinale gegen Real Madrid war groß. Doch der Präsident warnte auch vor dem FC Augsburg.

“Die ist natürlich riesig. Wir müssen aber zwei Sahnetage erwischen“, sagte Nationaltorwart Manuel Neuer vor dem sich abzeichnenden Halbfinale in der Königsklasse gegen Real Madrid; wenngleich die “Königlichen“ das Weiterkommen am Mittwoch erst noch endgültig perfekt machen müssen.

Auf dem Weg ins Heimendspiel am 19. Mai in der Münchener Allianz Arena stehen nur noch zwei Spiele im Weg, eben die aus dem Halbfinale gegen Madrid. “Die Mannschaft hat sich Lob verdient. Sie hat ein tolles Spiel gemacht, es immer kontrolliert und steht verdient im Halbfinale“, frohlockte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg über Olympique Marseille im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League. Ivica Olic (13./37. Minute) hatte am Dienstag mit seinen beiden Treffern für die frühe Entscheidung gesorgt. “Das war definitiv schön nach so langer Pause“, betonte der Torschütze.

Da sich die vorbelasteten Jerome Boateng, Toni Kroos, Luiz Gustavo und Thomas Müller vor 66 000 Zuschauern keine weitere Gelbe Karte abholten, darf Bayern gegen Madrid auf seine Bestbesetzung hoffen. “Es ist natürlich in dieser Phase sehr wichtig, dass wir aus dem Vollen schöpfen können“, betonte Hoeneß. Nach seiner Gelb-Sperre kehrt Bastian Schweinsteiger gegen die Spanier zurück, dagegen droht auch David Alaba wie dem Quartett bei einer weiteren Gelben Karte eine Sperre im Rückspiel.

In Madrid soll da am 25. April der letzte Schritt auf der langen “Road to Munich“ gegangen werden: Und das in dem Stadion, in dem Real-Coach José Mourinho 2010 mit Inter Mailand gegen die Münchner die Königsklasse gewann. “Natürlich sind wir froh, überall dabei zu sein. Aber noch glücklicher wären wir, wenn wir am Ende mit einigen Titeln dastehen würden“, betonte Neuer. Kapitän Philipp Lahm freute sich im Halbfinale gegen das Team aus der spanischen Hauptstadt auf “zwei absolute Topspiele“.

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Vor dem zu erwartenden Treffen mit seinen Nationalteamkollegen Mesut Özil und Sami Khedira verlor Torgarant Mario Gomez im Wettschießen mit Barcelonas Lionel Messi (14 Toren) an Boden. Der Stürmer - mit elf Treffern auf seinem Königsklassen-Torkonto weiter hinter dem Argentinier - habe am Sonntag über Rückenprobleme geklagt, begründete Heynckes den Verzicht. “Das sind Vorboten für Verletzungen, deshalb bin ich zurückhaltend“, sagte der Trainer, der das Team nach dem Königsklassen-Match nun auf den FC Augsburg am Samstag in der Bundesliga einstimmen muss. “Vor Augsburg habe ich mehr Angst, weil ich hoffe, dass die Spieler das ernst nehmen werden“, betonte Hoeneß.

dpa

Kommentare