Hier jubelt unsere Zukunft

+
Freudetrunken: Die U 17-Kicker nach dem Sieg gegen Brasilien im Spiel um Platz drei

Torreon - Auf diesem Foto jubelt die Zukunft des deutschen Fußballs: Emre Can & Co. sorgten für ein Happy End bei der U17-WM.

Happy End bei der U17-WM in Mexiko! Auf die Tränen nach dem Halbfinal-Aus gegen Weltmeister Mexiko (2:0 gegen Uruguay) folgte beim Spiel um Platz drei die pure Freude. Unsere deutschen Nachwuchskicker ballerten – nach 1:3-Rückstand! – Rekordweltmeister Brasilien mit 4:3 vom Feld und sorgten für einen dritten Platz, der nach viel mehr schmeckt.

„Die Mannschaft hat eine tolle WM gespielt. Wir haben uns mit den Besten der Welt gemessen und Deutschland gut repräsentiert“, jubelte Trainer Steffen Freund. Auch Kapitän Emre Can, einziger Spieler des FC Bayern im WM-Kader, gab sich überglücklich: „Das war für uns eine unvergessliche Zeit, in der wir einzigartige Erfahrungen gemacht haben.“ Nicht nur das, auch handfeste Erfolge gab es zu feiern. Die Bilanz der abgelaufenen Saison: EM-Zweiter in Serbien, WM-Dritter in Mexiko und insgesamt 20 Siege in 28 Spielen seit September 2010.

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Alles in allem war das eine tolle Werbung für die deutsche Nachwuchsarbeit. Und die nächste goldene Generation weckt Begehrlichkeiten. Der Ex-Dortmunder Erdal Keser, Europa-Scout der türkischen Nationalmannschaft, hat die Jagd auf den multikulturellen Teil des Teams (elf von 21 Spielern haben einen Migrationshintergrund) eröffnet. Zwei bis drei Spieler sollen ihre Zusage für eine Zukunft in der Türkei gegeben haben. DFB-Sportdirektor Matthias Sammer kontert prompt: „Blödsinn!“

tz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare