Heynckes gelassen vor Auslosung

"Kenne den FC Barcelona wie aus dem Effeff"

+
Jupp Heynckes

Turin - Nach den beiden dominanten Vorstellungen in der Champions League gegen Juventus Turin blickt Bayern-Trainer Jupp Heynckes der Halbfinal-Auslosung an diesem Freitag „ganz locker und gelöst“ entgegen.

Ich denke, dass die Auslosung kein Wunschkonzert ist. Es sind vier absolute Topmannschaften im Halbfinale. Jedes von den vier Teams kann die Champions League gewinnen“, sagte der Coach des deutschen Fußball-Branchenprimus aus München und betonte vor dem Rückflug aus Turin, keinen Wunschgegner zu haben: „Ich habe keine Präferenz, und ich denke auch nicht, dass man das haben sollte.“

Bayern-Präsident Uli Hoeneß erklärte dagegen, zunächst am liebsten auf Borussia Dortmund anstatt auf die beiden spanischen Vertreter zu treffen. „Aber wenn wir zuerst in Madrid oder in Barcelona spielen würden, kriegen wir auch nicht die Hosenflatter“, sagte er.

Notfalls werde man sich auch dem FC Barcelona entgegenstemmen, so Heynckes. „Wenn Barcelona kommt, dann nehmen wir auch Barcelona an“, meinte der Coach - und ließ nach vielen Jahren in Spanien großes Insiderwissen durchblicken. „Ich kenne den FC Barcelona wie aus dem Effeff, besser als meine Mannschaft vielleicht, weil ich mir über viele Jahre Barcelona immer angeschaut habe. Deshalb kenne ich die Spielphilosophie, das System, die Taktik, die ganzen Spieler.“

dpa

 

"Eine Borussia zum Verrücktwerden": Pressestimmen zum BVB-Coup

"Eine Borussia zum Verrücktwerden": Pressestimmen zum BVB-Coup

Kommentare