Heuert Hleb wieder in der Bundesliga an?

+
Alexander Hleb im Wolfsburg-Dress

Barcelona - Der FC Barcelona hat sich vom früheren Bundesliga-Profi Alexander Hleb getrennt. Angeblich laufen Gespräche über eine Rückkehr nach Deutschland.

Wie der Club mitteilte, einigten sich beide Seiten auf eine Auflösung des bis Juni laufenden Vertrags des Weißrussen. Die Katalanen sparen sich damit nach Medienberichten vom Mittwoch Gehaltszahlungen von 1,2 Millionen Euro an den 30-jährigen Mittelfeldspieler.

Hleb war 2008 für eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro vom FC Arsenal zu Barça gewechselt. Er konnte sich bei den Katalanen aber nicht durchsetzen und bestritt nur 35 Pflichtspiele. Der Club lieh den Weißrussen an den VfB Stuttgart, Birmingham City und an den VfL Wolfsburg aus, der den Leihvertrag im Dezember 2011 nicht verlängerte. Zuletzt trainierte Hleb für kurze Zeit beim FC Augsburg, um sich fit zu halten. Der Aufsteiger hatte eine Verpflichtung von Beginn an ausgeschlossen.

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Winterpause

Wer kam? Wer ging? Die Transfers der Winterpause

Das in Barcelona erscheinende Fachblatt “Sport“ berichtete, der Weißrusse suche in Deutschland und Russland nach einem neuen Verein.

Andere Blätter brachten Hleb mit dem griechischen Club Olympiakos Piräus in Verbindung.

dpa

Kommentare