Zum 19. Mal Bayern

Herbstmeister: Die große Statistik

+
Der FC Bayern ist Herbstmeister.

München - Der FC Bayern hat sich zum 19. Mal den Herbstmeistertitel gesichert. Wer dahinter rangiert und wer den größten Absturz hinlegte: die große Statistik.

In 33 von 50 Spielzeiten erwies sich die Herbstmeisterschaft als gutes Omen für den Titel. In rund 66 Prozent der Fälle konnte sich der Tabellenerste nach der Hinrunde der Fußball-Bundesliga am Ende auch die Meisterschale in die Vitrine stellen.

Bayern München geht nach dem 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV am Samstag zum 19. Mal als Spitzenreiter in die Rückrunde. In der Vergangenheit hatten die Bayern danach auch 16-mal nach der Saison die Nase vorn.

Häufigste Herbstmeister

19 Bayern München

6 Werder Bremen

4 Bor. Mönchengladbach

3 1. FC Köln

Hamburger SV

Borussia Dortmund

2 FC Schalke 04

1. FC Kaiserslautern

Eintracht Frankfurt

Bayer Leverkusen

33 Herbstmeister, die deutscher Meister wurden

15 Bayern München

4 Bor. Mönchengladbach

3 Borussia Dortmund

Werder Bremen

2 1. FC Köln

1 TSV 1860 München

1. FC Nürnberg

Hamburger SV

Eintracht Braunschweig

VfB Stuttgart

1. FC Kaiserslautern

17 Herbstmeister, die nicht deutscher Meister wurden

3 Werder Bremen

Bayern München

2 FC Schalke 04

Hamburger SV

Eintracht Frankfurt

Bayer Leverkusen

1 1. FC Köln

1. FC Kaiserslautern

1899 Hoffenheim

16 deutsche Meister, die nicht Herbstmeister waren

6 Bayern München

2 Hamburger SV

Borussia Dortmund

VfB Stuttgart

1 Bor. Mönchengladbach

1. FC Kaiserslautern

Werder Bremen

VfL Wolfsburg

Größter Absturz eines Herbstmeisters

1899 Hoffenheim in der Saison 2008/09 auf Platz 7

dpa/sid

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare