Kissinger besucht das Duell gegen Schalke

+
Der wohl prominenteste Fan der Spielvereinigung: Henry Kissinger, seines Zeichens ehemaliger US-Außenminister

Fürth - Henry Kissinger ist der wohl prominenteste Fan der SpVgg Greuther Fürth. Jetzt kann er seinen lang angekündigten Besuch in seiner Heimatstadt endlich wahr machen.

Jahrelang hatte der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger schon angekündigt, im Falle eines Bundesliga-Aufstieges der SpVgg Greuther Fürth nach Franken zu reisen - gegen den Champions-League-Club Schalke 04 ist der 89-Jährige an diesem Samstag nun tatsächlich in der Trolli Arena zu Gast.

Vor dem Anpfiff der Partie gegen die Fußball-Knappen um 18.30 Uhr will der in Fürth geborene Kissinger um 17.15 Uhr sogar eine Pressekonferenz im Stadion geben. Der einstige ranghohe US-Politiker habe sich immer für die Spielvereinigung begeistern können, sagte er der Zeitung „Die Welt“ (Freitag). „Ich bin eben ein echter Fan. Ich genieße Fußball. Er ist ein Teil meines Lebens.“

Die SpVgg ist für den berühmtesten Sohn der Stadt Fürth nach eigenen Angaben eine Herzensangelegenheit. „Wir freuen uns sehr auf den Besuch von Henry Kissinger. Er ist eine wunderbare Persönlichkeit und unser berühmtester Botschafter“, hatte Präsident Helmut Hack betont.

dpa

Kommentare