Heldt bestätigt Interesse an Podolski

München - Die Verpflichtung von Lukas Podolski ist für Schalke 04 eine ernsthafte Option. Sowohl Sportdirektor Horst Heldt als auch Urgestein Olaf Thon sind begeistert vom derzeitigen Kölner.

“Schalke hat das Recht, über einen deutschen Nationalspieler nachzudenken“, sagte Schalkes Sportdirektor Horst Heldt am Sonntag in der Sendung “Doppelpass“ beim TV-Sender Sport1. “Bevor er ins Ausland zu Galatasaray Istanbul geht, wäre es doch schön, ihn in der Liga zu halten.“

“Bisher handelt es sich aber nur um Gedankenspiele“ fügte Heldt hinzu. “Die Entscheidung liegt bei Podolski und dem 1. FC Köln.“ Schalke habe bisher weder den Nationalstürmer noch die Kölner kontaktiert. Podolski hat in Köln noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Auch Thon ist von Poldi begeistert

Mit Klaas-Jan Huntelaar in der Spitze und Raul als hängenden Stürmer dahinter kann sich Olaf Thon den Kölner Lukas Podolski sehr gut auf der linken Angriffsseite von Fußball-Bundesligist Schalke 04 vorstellen. “Der Kölner würde sehr gut da vorne hineinpassen, das wäre dann ein absoluter Weltklasse-Sturm“, sagt Thon zu dapd. Über rechts käme zudem Jefferson Farfan, für den 45-Jährigen “mit der beste Außenstürmer der Liga und auf einer Stufe mit Arjen Robben und Franck Ribery“.

Der Weltmeister von 1990 hält zudem große Stücke auf den 18-jährigen Julian Draxler: “Im Spielaufbau kann er zu einer zentralen Schlüsselfigur eines Spielgestalters wie Bastian Schweinsteiger werden.“

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare