Wegen Verhältnis zu Slomka

Schmadtke wettert gegen die Medien

+
Jörg Schmadtke ist sauer auf die Medien.

Hannover - Jörg Schmadtke von Hannover 96 hat am Sonntagabend mit einer Medienkritik auf die anhaltenden Gerüchte zu seine angespannten Verhältnis mit Trainer Mirko Slomka reagiert.

„Da würden einige gerne sehen, dass ich gehe“, sagte Schmadtke bei Sky in Bezug auf Meldungen, die von einem „zerütteten Verhältnis“ zwischen Sportdirektor und Trainer berichtet hatten. Einen Rücktritt schloss der 49-Jährige aus: „Ich bin voll in der Planung für die neue Saison.“

Zu einem möglichen Abgang von 96-Stürmer Mame Diouf im Sommer sagte Schmadtke: „Wir haben Gedanken ausgetauscht und es wird weitere Gespräche geben. Unser Druck ist nicht groß, wir würden gerne über 2014 hinaus mit ihm zusammenarbeiten.“

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare