Experte glaubt an Ära

Netzer: "Bundesliga auf Höhepunkt"

+
Günther Netzer glaubt, dass die Bundesliga ihren Höhepunkt erreicht hat.

Hamburg - 50 Jahre nach ihrer Gründung ist die Bundesliga für Günter Netzer so stark wie nie zuvor. Daran wird sich nach Ansicht des Experten so schnell auch nichts ändern.

50 Jahre nach ihrer Gründung ist die Bundesliga für Günter Netzer so stark wie nie zuvor. „Wir sind auf dem absoluten Höhepunkt, haben alle Rekorde gebrochen und sind auf einem sportlichen Niveau, das besser nicht sein kann“, sagt der Europameister von 1972 in der ARD-Sendung „Ligafieber“, die am Samstag (18.50 Uhr) ausgestrahlt wird.

An dieser Überlegenheit wird sich nach Ansicht des 68-Jährigen in näherer Zukunft auch nichts ändern: „Die Vereine sorgen dafür, dass sie sich diese Voraussetzungen erhalten. Wir sind gut vorbereitet, weiterhin eine ganz große Rolle im Weltfußball zu spielen.“

Eine Dauerdominanz von Bayern München und Borussia Dortmund erwartet der ehemalige Nationalspieler nicht. „Die Vergangenheit zeigt, dass dies über allzu lange Zeit nie gelungen ist. Wenn den Klubs einige Spieler weglaufen, dann werden sie trotz einer großartigen Mannschaft Mühe haben, auf diesem Niveau weiterzuspielen“, sagt der frühere Mönchengladbacher. 

Sammer: „Bundesliga extrem wichtig für uns“

Auch nach dem Triumph in der Champions League bleibt die Bundesliga für den deutschen Fußball-Meister Bayern München das Kerngeschäft. „Die Bundesliga ist extrem wichtig für uns. Weil sie die Basis ist. Und ohne Basis kann man kein Detaildenken haben“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer in "Ligafieber".

Die Kritik an der Kommerzialisierung der Liga wies Sammer zurück. Der Fußball sei in der Mitte der Gesellschaft angekommen. „Ich kann mich erinnern, dass man früher gesagt hat: Zum Fußball geht eigentlich nur der einfache Fan, isst sein Bratwürstl, trinkt sein Bierchen und geht wieder nach Hause. Heute haben wir Frauen und Kinder in unseren Stadien - was wollen wir jetzt daran kritisieren? Also ich weiß es nicht, das muss ich ganz ehrlich sagen“, meinte der Bayern-Vorstand.

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Weitere Studiogäste bei ARD-Moderator Reinhold Beckmann werden am Samstag Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer und Werder Bremens Aufsichtsratsvorsitzender Willi Lemke sein.

SID

Kommentare