Götze verspricht dem BVB noch nichts

+
Mario Götze lässt die Vertragsverlängerung beim BVB offen.

Dortmund - Der Vertrag von Mario Götze beim BVB endet 2014. Was für den 19-Jährigen danach kommt, lässt er noch offen. Gejagt wird er von vielen europäischen Spitzenclubs.

Mario Götze hat eine Vertragsverlängerung beim deutschen Meister Borussia Dortmund über 2014 hinaus erstmals nachdrücklich offen gelassen. „Ich würde das weder ausschließen noch schon jetzt zusichern“, sagte der 19-Jährige im Interview mit dem kicker.

Die Gewinner und Verlierer der Bundesliga-Hinrunde

Die Gewinner und Verlierer der Bundesliga-Hinrunde

Bislang hatte Götze zu dem Thema noch nicht öffentlich die Möglichkeit eines Abschieds aus Dortmund formuliert, sondern stets auf die guten Bedingungen bei den Westfalen verwiesen („Ich habe immer betont, wie wohl ich mich hier fühle. Hier habe ich meine Familie und meine Freunde. Und das Gesamtpaket Borussia Dortmund mit dem Trainer und der Mannschaft ist einfach überragend.“). Zudem stellte er eine Zukunft bei den Borussen über seinen laufenden Vertrag hinaus als naheliegende Option dar.

Entsprechend bezeichnete der bereits auch von vielen europäischen Spitzenklubs umworbene Mittelfeldstar eine vorzeitige Verlängerung als „erst einmal nur einen Gedanken. Ein Thema ist das aktuell aber nicht.“ Von Dortmunds Qualifikation für die nächste Champions-League-Saison allerdings „hängt meine weitere Zusammenarbeit mit dem BVB nicht ab“.

Für die EM-Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) hofft der Shootingstar der vergangenen Saison auf einen Platz in der Anfangsformation der deutschen Nationalmannschaft. „Ein Fußballer will spielen. Und so ein großes Turnier - da hat jeder Bock drauf. Ich werde versuchen, mich durch gute Leistungen zu empfehlen“, sagte Götze über den Konkurrenzkampf im Team von Bundestrainer Joachim Löw.

Dabei sieht Götze auch eine Zukunft für ein Mittelfeld-Duett mit Mesut Özil (Real Madrid): „Ich sehe im Zusammenspiel von Mesut und mir kein Problem. Der FC Barcelona hat noch ein paar Feingeister mehr und reiht Erfolg an Erfolg.“

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare