20 gegen neun: Hansa-Hooligans stürmen Lokal

Köln - Brutaler Angriff: Hooligans von Hansa Rostock haben am Sonntag wenige Stunden nach dem „Geisterspiel“ gegen Dynamo Dresden 2:2 (1:1) ein Lokal in Warnemünde gestürmt.

Nach Angaben der Rostocker Kriminalpolizei griffen etwa 20 vermummte Personen neun Anhänger aus Dresden an und bewarfen diese mit Geschirr und zwei Stühlen. Eines der Opfer wurde durch Tritte in den Rücken verletzt. Die Angreifer waren durch ihre typischen Sturmhauben als Rostocker Problemfans identifiziert worden.

Die Täter konnten flüchten und auch nach einer eingeleiteten Fahndung nicht gefasst werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs aufgenommen.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare