Fußballfans verwüsten Rastplatz - Polizei gibt Warnschuss ab

Euskirchen - Randalierende Fußballfans des Vereins Eintracht Trier haben am Samstag auf ihrer Heimreise aus Wuppertal einen Rastplatz nahe Weilerswist (Kreis Euskirchen) verwüstet.

 Als die Polizei den Bus später stoppte, wurden die Beamten mit Flaschen beworfen. Diese hätten sich mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt und einen Warnschuss in die Luft abgefeuert, teilte die Polizei in Köln mit. Erst mit dem Einsatz starker Polizeikräfte konnte die Situation beruhigt werden. Drei Polizisten trugen leichte Verletzungen davon.

Wegen mangelnder Haftgründe wurden alle Randalierer später wieder auf freien Fuß gesetzt. Über die Höhe des Sachschadens lagen zunächst keine Angaben vor. Das Spiel in der Regionalliga West zwischen dem Wuppertaler SV und Eintracht Trier endete 2:1.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare