Zwischenfall an Flughafen

Schlägerei zwischen BVB- und Schalke-Fans

Dortmund - Drei Tage vor dem Revierderby Schalke gegen Dortmund geraten gewaltbereite Fans am Dortmunder Flughafen aneinander. Die Polizei beschlagnahmt Baseballschläger und Messer.

Gewaltbereite Fußballfans haben sich drei Tage vor dem Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund eine Schlägerei am Dortmunder Flughafen geliefert. Die Polizei zählte 120 Beteiligte. Sie nahm Personalien auf. Festnahmen gab es keine.

Mitglieder der Schalker Szene hatten am Mittwochabend eine kleine Gruppe mazedonischer Fußballfans des befreundeten Vereins FK Vardar Skopje am Dortmunder Flughafen abgeholt. Gegen 21 Uhr trafen sie vor dem Terminal auf eine Gruppe von vermutlich BVB-Anhängern. Es kam nach Zeugenaussagen zu Beleidigungen, Steine flogen, Pfefferspray wurde eingesetzt, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Als die Polizei mit mehreren Dutzend Beamten am Flughafen eintraf, hatte sich die Ansammlung bereits aufgelöst. Bei Autokontrollen wurden bei Schalke-Fans und Mazedoniern Baseballschläger, Teleskopschlagstöcke, Pfefferspray, Messer und Gebissschützer beschlagnahmt. Nach bisherigem Erkenntnisstand flüchteten die anderen Verdächtigen zu Fuß. Die Polizei fand bei Mitgliedern der Dortmunder Fanszene, die sich in der Nähe des Flughafens aufhielten, Halstücher, Sturmhauben, Lederhandschuhe und Schlagstöcke.

Ein Zusammenhang mit dem bevorstehenden Revierderby am kommenden Samstag sei zu vermuten, sagte ein Polizeisprecher. „Es ist einfach schwer zu glauben, dass es sich bei dieser Ausschreitung um einen Zufall handelte.“ Krawalle gab es bereits früher auch abseits der Fußballspiele. Zuletzt konnte die Polizei im Januar Schalker und Dortmunder bei einer verabredeten Schlägerei im Dortmunder Hauptbahnhof trennen.

Die Polizei steht noch am Anfang ihrer Ermittlungen. Film- und Fotomaterial werden ausgewertet, Zeugen gesucht. Ob gewaltbereite Borussen die Schalker Fans gezielt abgepasst haben oder eine Verabredung beider Lager bestand, ist noch offen. Die Polizei empfahl den Vereinen, gegen alle festgestellten Beteiligten Stadionverbote für den kommenden Samstag auszusprechen.

Nach den Krawallen beim vergangenen Derby in Dortmund wurden 172 Stadionverbote ausgesprochen, allein 156 gegen Schalker Anhänger. Die Polizei nahm 178 Randalierer fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare