Fußball-Fan stirbt vor dem Wembleystadion

+
Blick in den Innenraum des neuen Wembleystadion

Wembley - Vor einem Qualifikationsspiel für die EM 2012 kam es  vor dem Wembleystadion zu einem Angriff auf einen Fußballfan. Der Mann musste anschließend ins Krankenhaus eingeliefert werden und starb dort.

Bei einem Angriff vor dem Wembleystadion hat ein walisischer Fußballfan am Dienstag schwere Kopfverletzungen und anschließend einen Herzinfarkt erlitten. Die Attacke habe sich vor dem Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2012 zwischen Wales und England ereignet, teilte die Londoner Polizei mit. Die Beamten vermuten einen Mordfall.

Der Mann sei nach einem Herzstillstand in ein Krankenhaus eingeliefert worden und dort gestorben. Nach dem Angriff seien sechs Fußballfans festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Auch bei den Männern soll es sich um Anhänger von Wales handeln.

So hießen Fußball-Stadien früher

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Bereits 25 Minuten vor dem Anstoß des Qualifikationsspiels seien die Rettungskräfte zum Stadium gerufen worden, nachdem die Polizei Berichte über einen Angriff erhalten habe. “Sie haben einen 44-jährigen Mann behandelt, der einen Herzstillstand erlitten hatte“, sagte der Sprecher der Londoner Rettungsdienste, Alistair Drummond. “Es wurden große Anstrengungen unternommen, ihn wiederzubeleben und dann wurde der Patient in ein Krankenhaus gebracht.“

Bei dem Opfer handelte es sich offenbar um einen Fan des walisischen Zweitligaclubs Cardiff City. “Am späten Dienstag haben uns Berichte erreicht, dass ein Wales- und Cardiff City-Fan bei einem Spiel zwischen England und Wales ums Leben gekommen ist“, hieß es in einer auf der Internetseite des Vereins veröffentlichen Erklärung.

dapd/sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare