FIFA-Generalsekretär warnt

WM-Tickets: Noch immer Probleme mit System

+
Brasilianische Fans füllen das Maracana WM-Stadion in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro - FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke warnt vor Problemen beim Ticket-Buchungs-System für die Fußball-WM. Auch mit den Tickets für den Confed Cup gibt es Schwierigkeiten.

FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke sieht bis zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 noch Verbesserungsbedarf beim Ticketing. Die FIFA habe in diesem Bereich Probleme in Südafrika gehabt und nun vor dem Confed Cup erneut in Brasilien. „Ich bin nicht sehr stolz (darauf)“, sagte der Franzose am Donnerstag in einem Interview mit dem brasilianischen Internetportal UOL.

„Wenn der Ticketverkauf für die WM am 20. August beginnt, muss es für jeden funktionieren. Wenn das System zusammenbricht, wenn das System scheitert - dann akzeptiere ich einen Tritt in den Hintern“, sagte er unter Anspielung auf eine Äußerung von ihm im vorigen Jahr. Damals hatte er für WM-Gastgeber Brasilien „einen Tritt in den Hintern“ wegen schleppender Vorbereitungen für angemessen gehalten.

Tausende Tickets für Confed Cup noch nicht abgeholt

Die Bemerkung hatte für erhebliche Irritationen gesorgt, in deren Verlauf Valcke kurzzeitig in Brasilien sogar zu unerwünschten Person erklärt worden war. Bei dem am Samstag beginnenden Confed Cup hat die FIFA unter anderem das Problem, dass tausende Tickets noch nicht abgeholt wurden. Die Organisatoren fürchten, dass die Inhaber dies erst in letzter Minute tun und damit lange Warteschlangen entstehen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare