"Er findet Vertrauen in Fuß und Körper"

Bayern wohl weiter ohne Schweinsteiger

+
Bastian Schweinsteiger bei einem Fototermin

München - Bastian Schweinsteiger wird wohl auch beim Bayern-Bundesliga-Start bei Aufsteiger Greuther Fürth nicht in der Startformation des Rekordmeisters stehen. Darauf deuten die Aussagen der Verantwortlichen hin.

„Bastian ist auf einem super Weg, er trainiert sehr gut. Aber er muss jetzt hart arbeiten. Wir setzten uns nicht unter Druck, und ich glaube, dass wir ihn da nicht unter Druck setzen dürfen. Wir müssen Bastian Zeit geben“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Montagabend nach dem 4:0 (1:0)-Sieg der Bayern im DFB-Pokal bei Zweitligist Jahn Regensburg. Schweinsteiger, der sich am 4. August beim Liga-total!-Cup in Hamburg erneut am Knöchel verletzt hatte, war in Regensburg in der 75. Minute eingewechselt worden.

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

„Ich glaube, dass Bastian Vertrauen in Fuß und Körper findet. Aber der Körper, der diese lange Pause hatte, muss die Möglichkeit haben, die Defizite aufzuarbeiten“, sagte Sammer weiter. Trainer Jupp Heynckes bescheinigte dem 28 Jahre alten Vize-Kapitän, in den vergangenen Wochen „sehr motiviert“ trainiert zu haben: „Er weiß, dass er im Moment noch nicht so weit ist wie andere Spieler im Kader. Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis Bastian zurückkommt.“

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare