Fünfjahreswertung: Bundesliga verliert leicht

+
Die Bayern-Niederlage kostete die Bundesliga Punkte

Nyon - Die deutsche Bundesliga hat in der Fünfjahreswertung der UEFA etwas Boden auf die zweitplatzierten Spanier verloren.

Da vom deutschen Trio am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase nur Bayer Leverkusen (1:1 beim KRC Genk) nicht verlor, weist Deutschland nun 70,019 Punkte auf - 4,310 Punkte weniger als der Weltmeister (74, 320). Erster ist weiter England (80,910).

Die Bundesliga profitiert ab dieser Saison von der Streichung der schwachen Spielzeit 2006/07. Italien (57,695) liegt weiter mit großem Rückstand auf Deutschland auf dem vierten Platz und hat Frankreich (53,011) sowie Portugal (52,346) im Nacken.

Als Belohnung für die guten Leistungen in den vergangenen Jahren darf Deutschland ab der Saison 2012/13 wieder vier Champions-League-Teilnehmer stellen: drei Direktstarter und einen Qualifikanten. Das war letztmals in der Saison 2001/02 der Fall gewesen. - Die Fünfjahreswertung nach den Europapokalspielen in dieser Woche:

Land 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 Gesamt

1. England 17,875 15,000 17,928 18,357 11,750 80,910

2. Spanien 13,875 13,312 17,928 18,214 11,000 74,329

3. Deutschland 13,500 12,687 18,083 15,666 10,083 70,019

4. Italien 10,250 11,375 15,428 11,571 9,071 57,695

5. Frankreich 6,928 11,000 15,000 10,750 9,333 53,011

6. Portugal 7,928 6,785 10,000 18,800 8,833 52,346

7. Russland 11,250 9,750 6,166 10,916 8,750 46,832

8. Ukraine 4,875 16,625 5,800 10,083 6,083 43,466

9. Niederlande 5,000 6,333 9,416 11,166 8,600 40,515

10. Griechenland 7,500 6,500 7,900 7,600 5,600 35,100

sid

Kommentare