St.-Pauli-Coach erleidet Rippenbruch

Frontzeck nach Crash mit Spieler in Klinik

+
Michael Frontzeck

Hamburg - Zweitligist FC St. Pauli muss in den kommenden Tagen ohne die aktive Hilfe von Trainer Michael Frontzeck auskommen: Er ist nach einem Zusammenprall mit einem Spieler in der Klinik.

Der 48-Jährige brach sich im Training am Dienstag bei einem Zusammenstoß mit Torhüter Philipp Tschauner drei Rippen. Das teilte der Klub am Dienstagabend mit.

„Das Sprechen fällt mir nicht leicht. Ich werde nun erst einmal zwei Tage zur Überwachung im Krankenhaus bleiben. Dazu haben mir die Ärzte geraten“, sagte Frontzeck.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare