Frings verpasst mit Toronto Playoffs

+
Thierry Henry von den New York Red Bulls`sieht Torsten Frings beim Schießen zu

Toronto - Torsten Frings hat mit seinem Toronto FC den Einzug in die Playoffs in der Major League Soccer (MLS) verpasst. Der französische Stürmerstar Thierry Henry zerstörte die letzten Hoffnungen.

Der ehemalige Nationalspieler und Kapitän des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen kam am Samstagabend (Ortszeit) im Heimspiel gegen die New York Red Bulls mit seinem früheren Bremer Teamkollegen Frank Rost nicht über ein 1:1 hinaus.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Der französische Stürmerstar Thierry Henry zerstörte mit seinem sehenswerten 13. Saisontor in der 88. Minute die letzten vagen Playoff-Hoffnungen der Kanadier. Danny Koevermans hatte Toronto vor 20 132 Zuschauern in der 50. Minute in Führung geschossen.

Durch die Punkteteilung rangiert Frings mit seinem Team weiterhin auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference (31 Punkte) und hat bei nur noch zwei ausstehenden Partien keine Chance mehr auf das Erreichen der K.o.-Runde. Torhüter Rost weist mit New York 40 Zähler auf und verteidigte somit den zehnten und letzten Playoff-Platz. In zwei der verbleibenden drei Vorrunden-Partien hat das Team Heimrecht.

dpa

Kommentare