Gespräche mit Traditionsklub

Frings: Überraschendes Gratis-Comeback?

+
Torsten Frings

München - Ex-Nationalspieler Torsten Frings schnürt womöglich bald wieder die Fußballschuhe für einen deutschen Traditionsverein - und zwar gratis.

Ex-Nationalspieler Torsten Frings steht offenbar vor einem Comeback bei Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen. „Wir sind im Kontakt. Der Bundestrainer will ihm helfen, ab Juni den Trainerlehrgang in Köln absolvieren zu können. Dann würde er vier Tage die Schulbank drücken, aber hier leben und wieder für Alemannia spielen. Und zwar umsonst“, sagte Sportdirektor Uwe Scherr im Aachener Zeitung/Nachrichten-Interview.

Frings hatte Ende Februar sein Karriereende nach 18 Jahren Profifußball aufgrund andauernder Hüftbeschwerden bekannt gegeben. Der 36-Jährige spielte zuletzt beim Toronto FC in der nordamerikanischen Profiliga MLS. „Er fühlt sich fit, um Alemannia weiterzuhelfen. Er würde das sicherlich seriös und professionell angehen“, betonte Scherr.

Frings spielte von 1990 bis 1997 in Aachen - erst in der Jugend, dann in der Regionalliga (damals die dritthöchste Klasse). Aachen war in der gerade abgelaufenen Saison als Schlusslicht aus der 3. Liga abgestiegen. Bereits im November 2012 musste die finanziell schwer angeschlagene Alemannia Insolvenz anmelden.

sid

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Kommentare