Klassenerhalt perfekt

Sandhausen jubelt: "Seltener als Lotto-Sechser"

SVS-Präsident Jürgen Machmeier, hier beim Aufstiegsjubel 2012

Frankfurt/Sandhausen - Aufatmen beim SV Sandhausen. Nach der Lizenzverweigerung für den MSV Duisburg ist die Freude über den Verbleib in der 2. Bundesliga bei den sportlich zunächst abgestiegenen Badenern groß.

 „Das ist etwas ganz Besonderes für uns. Das ist seltener als ein Sechser im Lotto, was uns widerfahren ist“, sagte SVS-Präsident Jürgen Machmeier am Mittwoch.

Man habe zwar damit rechnen können, dass der Einspruch der Duisburg vom Ständigen Schiedsgericht abgelehnt werde. „Aber so lange es nicht bestätigt war, war es eine gewaltige Belastung in den vergangenen zwei Wochen“, erklärte Machmeier. Die Planungen seien so weit gediehen, dass der Club nun eine „wesentlich stärkere Rolle“ spielen könne als in der vergangenen Spielzeit.

Sandhausen war in seiner ersten Zweitliga-Saison nur Tabellen-17. geworden und damit sportlich abgestiegen, rückt nun aber für den MSV nach. „Wer eine zweite Chance hat, der soll sie auch nutzen“, sagte Sandhausens Trainer Alois Schwartz.

dpa

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer - mit neuen Bildern

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare