Bresonik: Kein Anlass für Neid-Rücktritt

+
Linda Bresonik wurde beim Viertelfinalaus gegen Japan in der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

Frankfurt/Essen - Die "Neid-Debatte" um die Zukunft von Bundestrainerin Silvia Neid ist in vollem Gange. Nun hat sich auch Nationalspielerin Linda Bresonik zu Wort gemeldet und zeigt sich "verwundert".

Fußball-Nationalspielerin Linda Bresonik sieht trotz des WM-Scheiterns “keinen Grund“ für einen Rücktritt von Bundestrainerin Silvia Neid.

“Dass sie sich jetzt so äußert, hat mich total überrascht. Ich könnte nicht verstehen, wenn sie zurücktreten würde“, sagte die 27-Jährige am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa .

Sexy Ansichten von der WM - mit neuen Bildern

So sexy war die Frauen-WM

Neid allein die Schuld zu geben, wäre fatal und vereinfacht: “Wir haben alle Fehler gemacht. Aber deshalb können wir doch jetzt nicht alle aufhören, Fußball zu spielen.“

Auch Inka Grings zeigte sich “verwundert“ über die Gedankenspiele der Bundestrainerin und sprach sich für ihren Verbleib aus: “Ich fände es sehr schade, wenn 'Silv' aufhören würde“, sagte die Stürmerin, die über ihre eigene Zukunft im Nationalteam erst im August entscheiden will.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare