Frankreich-Stars: Heiße Nacktfotos im Web

+
Gaétane Thiney zog sich für den Frauenfußball aus

Paris - Frankreichs Frauenfußballerinnen wollen unseren Mädels heute Abend den Kopf schwindlig spielen. Die Männer dürften sie schon verwirrt haben - mit heißen Nacktfotos.

Die alten Nacktfotos der französischen Kickerinnen haben jetzt wieder Konjunktur und sind im Internet begehrt. Mehrere Fußballerinnen hatten sich im Jahr 2009 ausgezogen, darunter auch Mittelfeld-Star Gaétane Thiney, die heute mit ihrem Team die Deutschen schlagen möchte.

Die heißen Bilder sehen Sie hier

"Müssen wir uns erst so zeigen, damit ihr uns spielen sehen wollt?" lautete der Slogan der damaligen Kampagne, die für den Frauenfußball werben sollte. Nackte Frauenfußballerinnen? Die würden den Männern wohl durchaus schmecken.

Mehr Nackte Tatsachen im Fußballstadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Doch auch heute Abend ist ein Quotenhoch zu erwarten. Am vergangenen Donnerstag stellten die DFB-Mädels einen Rekord auf: Durchschnittlich 16,39 Millionen Zuschauer sahen das WM-Spiel zwischen Deutschland und Nigeria (1:0) in der ARD.
Los geht's heute Abend um 20:45 Uhr. Sowohl Deutschland, als auch Frankreich sind schon fürs Viertelfinale qualifiziert. Es geht um den Gruppensieg, wobei ein Remis den DFB-Damen nicht reicht. Ein Sieg muss her!

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Frankreich: 16 Sapowicz (Paris St. Germain/28 Jahre/20 Länderspiele) - 11 Lepailleur (Paris St. Germain/26/30), 4 Georges (Olympique Lyon/26/100), 20 Viguier (Olympique Lyon/30/86), 2 Renard (Olympique Lyon/20/8) - 6 Soubeyrand (FCF Juvisy/37/162), 15 Bussaglia (Paris St. Germain/25/83) - 10 Abily (Olympique Lyon/26/77), 14 Nécib (Olympique Lyon/24/60), 17 Thiney (FCF Juvisy/25/50) - 18 Delie (Montpellier HSC/23/22)

Deutschland: 1 Angerer (1. FFC Frankfurt/32/100) - 2 Schmidt (Turbine Potsdam/21/15), 5 Krahn (FCR Duisburg/26/68), 3 Bartusiak (1. FFC Frankfurt/28/43), 4 Peter (Turbine Potsdam/23/53) - 6 Laudehr (FCR Duisburg/24/43), 14 Kulig (Hamburger SV/21/26) - 18 Garefrekes (1. FFC Frankfurt/31/128), 13 Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr/23/57), 19 Bajramaj (Turbine Potsdam/23/49) - 8 Grings (FCR Duisburg/32/92)

So sexy war die erste WM-Woche

So sexy war die Frauen-WM

lsl/sid

Kommentare