Frankfurt erobert Spitze, Fürth bleibt dran

+
Der Fürther Sercan Sararer (l) kämpft mit dem Rostocker Timo Perthel um den Ball

Berlin - Eintracht Frankfurt hat zumindest bis Montagabend die Tabellenspitze der Zweiten Liga übernommen. Doch Fürth bleibt dran.

Eintracht Frankfurt gewann am Samstag das Heimspiel gegen den Karlsruher SC sicher mit 2:0 (1:0). Die SpVgg Greuther Fürth verbesserte sich durch einen 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Hansa Rostock auf den dritten Rang. Sowohl für den KSC als auch für Rostock bleibt nach den erneuten Niederlagen die Situation im unteren Teil der Tabelle prekär.

Am Montag kann das noch ungeschlagene Team von Fortuna Düsseldorf zum Hinrunden-Abschluss bereits mit einem Punktgewinn im Spiel beim MSV Duisburg den Spitzenplatz wieder zurückerobern.

In Frankfurt schlug Theofanis Gekas bereits nach 42 Sekunden zu und sorgte früh für Jubel unter den Eintracht-Fans. Mit seinem zweiten Treffer nach dem Wechsel gegen den vor dem gegnerischen Tor harmlosen KSC in der 66. Spielminute sorgte Gekas auch für die Entscheidung.

Greuther Fürths Stürmer Olivier Occean erwies sich in der 11. Spielminute in der Partie gegen Rostock einmal mehr gewohnt treffsicher, als er sein elftes Saisontor erzielte. Für die Vorentscheidung sorgte Stephan Schröck (58.) mit dem Tor zum 2:0, dem Sercan Sararer noch das 3:0 folgen ließ (75.).

Freitagsspiele: Union setzt gute Serie fort

Am Freitagabend hatte der FC St. Pauli buchstäblich in letzter Sekunde eine Niederlage beim 1:1 in Paderborn abgewendet. Bis in die Nachspielzeit lagen die Hanseaten durch ein Tor von Nick Proschwitz (45.) zurück, dann traf Manschaftskapitän Fabian Boll noch zum viel umjubelten Ausgleich (90.+3). Union Berlin setzte seine Erfolgsserie mit einem 1:0 über Energie Cottbus fort und blieb damit im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage. Für Union war dabei der Brasilianer Silvio bereits in der 10. Minute erfolgreich gewesen. Die Negativserie des FC Ingolstadt nimmt derweil kein Ende. Ihr Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig verloren die Ingolstädter mit 0:1. Braunschweigs Torjäger Dominick Kumbela traf kurz vor der Halbzeit (44.) für den Aufsteiger.

dapd

"Beziehungsstatus: Hans Sarpei" - Die coolsten Sprüche über den Chuck Norris des Fußballs

"Beziehungsstatus: Hans Sarpei" - Die coolsten Sprüche über den Chuck Norris des Fußballs

Kommentare