Nationaltrainer Blanc

Ribéry benötigte "etwas Aufmerksamkeit"

+
Franck Ribéry ist fit fürs Spanien-Spiel.

Donzek - Frankreichs Nationalspieler Franck Ribéry hat sich für das EM-Viertelfinale gegen Spanien am Samstag in Donezk fit gemeldet. Der Streit im französischen Team scheint geschlichtet.

„Jeder steht zur Verfügung, das ist großartig“, meinte Nationaltrainer Laurent Blanc am Freitag. „Einige Spieler benötigten nach dem Spiel gegen Schweden etwas Aufmerksamkeit, vor allem Ribéry und Samir Nasri.“ Bayern-Star Ribéry klagte über einen Schlag auf die Ferse. Mittelfeldkollege Nasri hatte wegen Knieproblemen pausiert und ist ebenfalls einsatzbereit.

Der Streit im Team nach dem 0:2 gegen Schweden im letzten Vorrundenspiel sei beigelegt, berichtete Blanc. „Es gibt keinen Konflikt.“ Er sei erst ein wenig später als seine Spieler in die Kabine gekommen. „Die Leute waren sehr sauer. Ich habe versucht, die Dinge so schnell wie möglich zu beruhigen“, sagte der Trainer. „Es dauerte einige Zeit, bestimmte Sachen wurden gesagt. Aber das Leben geht weiter.“

Captain Fantastic, Atom-Ameise und Nemo - Die Spitznamen der Fußbalstars

Captain Fantastic, Atom-Ameise und Nemo - die Spitznamen der EM-Stars

Auch Kapitän Hugo Lloris spielte die Vorfälle herunter. „Jeder kann in der Kabine sagen, was er will“, betonte der Torwart. Hatem Ben Arfa hatte sich bei seinem Coach über die frühe Auswechslung beklagt, zudem waren Samir Nasri und Alou Diarra aneinandergeraten.

Gegen den Titelverteidiger steht Innenverteidiger Laurent Koscielny bei seinem EM-Debüt vor der Aufgabe, den gelbgesperrten Philippe Mexès zu ersetzen. „Das ist seine Chance, zu zeigen, dass er nicht zufällig hier ist“, meinte Lloris. Zudem kündigte Blanc an, dass Mittelfeldspieler Yohan Cabaye in die Startelf zurückkehrt.

dpa

Kommentare