Rummenigge und die Weihnachtsgänse: Die Sprüche des 8. Spieltags

1 von 11
“Heute haben wir nicht nur eine Halbzeit gut gespielt, wie gegen Mainz, sondern 70 Minuten. Von daher war das schon eine Steigerung, wenn man sarkastisch ist.“ (Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß, rechts, nach dem 2:3 gegen Leverkusen, bei dem sein Team eine 2:0-Führung verspielt. Beim 3:4 gegen Mainz hatte der VfL zur Pause sogar 3:0 geführt.)
2 von 11
“Das war ein Hallo-Wach-Effekt“ (VfB-Profi Martin Harnik über den neuen Chefcoach Jens Keller)
3 von 11
“Er hat die Kugel völlig ohne Nerven reingehauen“ (Schalkes Torhüter Manuel Neuer über den Elfmeterschützen Klaas-Jan Huntelaar)
4 von 11
“Ja, das bestätigt mich in meiner Überzeugung, dass, wenn die Jungs das machen, was ich ihnen sage, sie auch erfolgreich Fußball spielen können.“ (Trainer Holger Stanislawski nach dem 3:2-Erfolg des Aufsteigers FC St. Pauli über den 1. FC Nürnberg)
5 von 11
“Der letzte Prozent Wille hat den Ausschlag gegeben.“ (Stanislawskis Analyse nach dem knappen Heimsieg)
6 von 11
“Letztendlich hat die Mannschaft gewonnen, die zehn Zentimeter mehr Leidenschaft geboten hat.“ (Analyse des Nürnberger Trainers Dieter Hecking zum 2:3)
7 von 11
“Der Trainer hat mir gesagt:, Geh' rein und hol' den Sieg heim“ (St. Paulis Siegtorschütze Florian Bruns über seine Einwechslung)
8 von 11
“Wir müssen zusehen, dass wir uns bis Weihnachten Punkt für Punkt nach oben hangeln. Damit die Gegner sich bei der Weihnachtsgans zumindest überlegen müssen, dass jedes Gramm, das sie zu viel essen, in der Rückrunde problematisch werden könnte.“ (Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 3:0 gegen Hannover auf die Frage, bei welchem Punkte-Rückstand er an eine erfolgreiche Aufholjagd im Titelkampf in der Bundesliga-Rückrunde glaubt)
9 von 11
“Jedem macht Fußball nur Spaß, wenn man auch spielt.“ (Nationalstürmer Mario Gomez nach seinem Dreierpack gegen Hannover)

Rummenigge und die Weihnachtsgänse: Die Sprüche des 8. Spieltags

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare