Die bisherigen Tops und Flops der WM

Die bisherigen Tops und Flops der WM
1 von 31
TOP: SIPHIWE TSHABALALA: Der Name ist wie gemacht für einen Fan-Gesang. Im Eröffnungsspiel sorgte der Südafrikaner mit seinem Kreuzecktreffer für das Highlight schlechthin. Das erste Tor dieser WM bleibt das vielleicht schönste. 
2 von 31
TOP: ROBERT VITTEK: Erst traf er gegen Neuseeland, dann schoss Robert Vittek mit zwei Toren mit der Slowakei Weltmeister Italien aus dem Turnier. Er traf auch im Achtelfinale gegen Holland. Die Elftal traf aber einmal mehr ...
3 von 31
TOP: DAVID VILLA: An David Villa wird der FC Barcelona in der kommenden Saison seine wahre Freude haben, wenn seine derzeitige Form anhält. Villa war mit vier Toren bislang die Lebensversicherung des Europameisters von 2008.
Die bisherigen Tops und Flops der WM
4 von 31
TOP: GONZALO HIGUAIN: Nicht etwa Lionel Messi, sondern Gonzalo Higuain schoss für Argentinien bislang die WM-Tore (mit seinem Achtelfinaltreffer gegen Mexiko vier Stück). Beim 4:1 gegen Südkorea gelang ihm der bislang einzige WM-Hattrick 2010.
Die bisherigen Tops und Flops der WM
5 von 31
TOP: SÜDKOREA: Die Südkoreaner waren eine der positiven Überraschungen. Mit ihrer unendlichen Laufbereitschaft sprinteten sie über Griechenland und Nigeria hinweg ins Achtelfinale.
Die bisherigen Tops und Flops der WM
6 von 31
TOP: VUVUZELA-FILTER: Weil die Tröterei den deutschen Fernsehzuschauern schnell den letzten Nerv tötete, reagierte der Bezahlsender Sky und setzte einen Vuvuzela-Filter ein. Den Abokunden gefällt's, den Zuschauern von ARD, ZDF und RTL klingelt es immer noch in den Ohren.
7 von 31
TOP: THOMAS MÜLLER: Vor einem Jahr kannte den Jungen aus Oberbayern noch niemand - nicht mal Diego Maradona, nachdem Müller gegen seine Gauchos gespielt hat ... Heute kennt den Thomas die ganze Fußball-Welt. Während Superstars wie Rooney und Ronaldo bedröppelt heimfahren, eifert der 20-Jährige seinem berühmten Namensvetter Gerd Müller nach. Drei WM- Tore hat er schon, noch mehr Treffer wären bombig.
8 von 31
TOP: FAN-MEILEN: Da staunten die südafrikanischen TV-Experten nicht schlecht, als die Bilder von den Fan-Meilen in Germany eingespielt wurden. Proppevoll, friedlich und ausgelassen. Das Massen-Event elektrisiert wieder die Nation und wie vor vier Jahren feiern die Deutschen ihren Fußball - und auch ein bisschen sich selbst.
Die bisherigen Tops und Flops der WM
9 von 31
TOP: DIEGO MARADONA: Göttlich war er als Fußballer. Peinlich im Leben danach. Doch bei der WM ist Diego Armando Maradona wieder eine Lichtgestalt. Mit ergrautem Bart und grauem Anzug hüpft er an der Seitenlinie wie Rumpelstilzchen ums Feuer.

Die bisherigen Tops und Flops der WM

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare