Löw findet Vorfälle "ungeheuerlich"

+
Schockiert: Joachim Löw

Porto Cervo - Joachim Löw hat die skandalösen Vorfälle rund um das Relegationsrückspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC (2:2) als „ungeheuerlich“ bezeichnet und „aufs Äußerste verurteilt“.

Selbst gesehen habe er das Spiel am Dienstagabend nicht im TV, erklärte Löw, „ob Gott sei Dank oder leider weiß ich nicht“.

Dennoch äußerte er eine klare Meinung. „Ich finde es ungeheuerlich, dass eine Minderheit von Fans vor dem Schlusspfiff auf den Platz rennt. Ungeheuerlich gegenüber der Mannschaft und dem Verein, in einer Situation, in der es um so viel geht“, erklärte der Bundestrainer: „Nach dem Abpfiff kann ich meiner Freude freien Lauf lassen.“

Ob es ein Wiederholungsspiel geben müsse, wollte Löw nicht beurteilen. „Da sind der DFB und die DFL gefragt“, sagte er: „Das ist ein schwieriges Thema. Aber ich kann nachvollziehen, was in den Düsseldorfer Spielern und Verantwortlichen vorgeht. Das Ganze trübt die Freude und den sportlichen Erfolg in diesem Moment.“

sid

Irre Fan-Randale in der Relegation

Irre Fan-Randale in der Relegation

Kommentare