Finanzspritze: Puma neuer BVB-Ausrüster

+
Statt "Kappa" prangt ab kommender Saison das "Puma"-Logo auf dem BVB-Trikot

Dortmund - Der sportliche Aufwärtstrend macht sich für Borussia Dortmund bezahlt. Ein lukrativer Vertrag mit dem Sportartikelhersteller Puma bessert die Vereinskasse deutlich auf.

Wie der deutsche Meister am Donnerstag bekanntgab, haben sich beide Seiten auf eine Zusammenarbeit von Mitte 2012 bis mindestens 2020 geeinigt. Über die Höhe der Vertragssumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sie liegt dem Vernehmen nach bei insgesamt 50 Millionen Euro. Seit 2009 ist Borussia Dortmund Partner des italienischen Herstellers Kappa. Diese Vereinbarung läuft zum Saisonende aus.

Millionen für die Brust: Trikotsponsoren der Bundesliga-Saison 2011/12

Millionen für die Brust: Trikotsponsoren der Bundesliga-Saison 2011/12

Der BVB ist neben dem VfB Stuttgart und 1899 Hoffenheim der dritte Bundesligist, der von dem Unternehmen aus Herzogenaurach ausgestattet wird. Die Firma hatte für die laufende Hinrunde bereits einen Schuh-Vertrag mit dem BVB abgeschlossen und wird von der Saison 2012/13 auch die komplette Mannschaft ausrüsten.

“Die sportlichen Erfolge und die Strahlkraft von Borussia Dortmund wurden entsprechend gewürdigt. Wir haben uns in den vergangenen Jahren nie verschlechtert - auch was den Tabellenrang anbetrifft“, kommentierte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke die Nachfragen nach den finanziellen Konditionen. Ähnlich positiv wie Watzke bewertete Matthias Bäumer, Geschäftsführer Puma Deutschland, den Vertragsabschluss: “Der BVB ist ein extrem starker Partner mit einer einzigartige Fankultur weltweit. Er passt ideal zu unserer DNA.“

dpa

Kommentare