FIFA sorgt sich um WM 2014

+
FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke äußerte seine Bedenken zur WM 2014 in Brasilien.

Moskau - Der Weltfußball-Verband FIFA hat Besorgnis über die schleppenden Vorbereitungen für die WM 2014 in Brasilien ausgedrückt. Vor allem die fehlende Infrastruktur wird kritisiert.

“Es gibt keine Stadien, es gibt keine Flughäfen“, sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke am Freitag auf dem Weltfußball-Forum in Moskau.

Brasilien habe mehr Energie darin investiert, die WM ins Land zu holen als sie nun zu organisieren, sagte Valcke weiter. Seiner Ansicht nach sei es zunehmend wahrscheinlicher, dass einige Gebäude, darunter das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, erst wenige Wochen vor Turnierbeginn fertiggestellt würden.

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Für Valcke war es der erste öffentliche Auftritt seit seiner Rehabilitierung durch die FIFA. Valcke hatte mit seiner Aussage für Wirbel gesorgt, Katar habe die Ausrichtung der WM 2002 “gekauft“.

dapd

Kommentare