FIFA offen für Winter-WM 2022

+
FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke

Edinburgh - Der Fußball-Weltverband FIFA zeigt sich erstmals offen für eine Verlegung der WM 2022 in Katar vom Sommer in den Winter.

Falls es „aussagekräftige medizinische Beweise“ für eine Gesundheitsgefährdung der Spieler gebe, könnte das Exekutiv-Komitee der FIFA eine Verschiebung auch ohne Zustimmung des Gastgebers beschließen, sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke nach einer Verbandssitzung im schottischen Edinburgh.

„Die FIFA hat niemals Nie gesagt. Wir haben gesagt, wir warten auf eine offizielle Anfrage der Katarer, in der sie uns bitten, die Möglichkeit zu überprüfen, ob die WM vom Sommer in den Winter verschoben werden kann“, sagte der 52 Jahre alte Franzose.

Wegen der hohen Temperaturen in dem Emirat am Persischen Golf war von mehreren Fußballfunktionären, darunter Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union UEFA , eine Verlegung der WM gefordert worden. Auch Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte sich nach einer Sitzung der europäischen Klubvereinigung im WM-Ausrichterland für eine Verschiebung in den Winter ausgesprochen.

Solange der internationale Rahmenterminkalendar noch nicht fix sei, seien alle Möglichkeiten offen, sagte Valcke.

sid

Die größten Schiri-Pannen bei WM-Turnieren

Die größten Schiri-Pannen bei WM-Turnieren

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare