"Vorrundenaus auf Holländisch: Heimrobben"

Fiese Häme gegen Robben & Co.

+
Arjen Robben & Co. droht das Vorrunden-Aus

München - "Vorrundenaus auf Holländisch: Heimrobben!" Solche fiese Häme macht derzeit im Internet die Runde. Auch in der Werbung wird eifrig gelästert: eine Auswahl.

Wer Niederländer ist, der hat es schwer derzeit. Als hätte die beschämende Niederlage gegen Deutschland (1:2) im zweiten Vorrundenspiel der Fußball-Europameisterschaft nicht gereicht, hagelte es schon während der Partie Hohn und Spott vom „großen Nachbarn“. Der Kreativität der Deutschen, den „Lieblingsfeind“ im Internet oder sogar mit Werbeanzeigen zu ärgern, sind keine Grenzen gesetzt. Noch im Stadion fragten zwei weibliche deutsche Fans auf zwei Plakaten: Welche Tiere schießen keine Tore? Robben! Die Anspielung auf das Unvermögen von Bayern Münchens Mittelfeldspieler Arjen Robben, wichtige Tore zu erzielen, wurde im Internet ebenfalls genüsslich zelebriert: „Vorrundenaus auf Holländisch: Heimrobben!“

Nackte mit Bodypaintings und enge Polska-Tops: So sexy ist die EM - Mit neuen Fotos

Sie zieht sich gleich aus: So sexy war die letzte EM

Außerdem im Internet zu sehen:

Ein orangefarbenes T-Shirt mit der niederländischen Nationalflagge und der Aufschrift „Niederlage“.

Die berühmten Tulpen aus Amsterdam in der Farbkombination Schwarz-Rot-Gold.

Ein Flugzeug der ehemaligen Fluglinie „Air Holland“ hoch über den Wolken - und mit einem Wohnwagen als Anhänger.

Käse „made in Holland“, neben der Käsereibe „made in Germany“: Wo gehobelt wird, fällt Käse.

Der Klassiker, der auch schon bei vergangenen Turnieren zum Einsatz kam: Das Autobahnschild der A1 mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale als nächste Ziele sowie Holland als nächster Ausfahrt.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Der Hund „Frau Antje“, ein weiteres Tierorakel, der zielsicher die Würstchen aus dem deutschen Blumentopf frisst, und die niederländischen Tulpen verschmäht.

Ein Waschmittel, das aus dem „verschmutzten“ Trikot der Niederlande in orange ein blütenweißes der deutschen Nationalmannschaft macht.

Eine Karikatur, die eine mit Wohnwagen verstopfte Autobahn in Polen zeigt - allerdings nur in Richtung Amsterdam.

Die Gruppe belgischer Fans, die sich über das soziale Netzwerk Facebook und die Internet-Auktionsplattform Ebay den Niederländern verpflichtet hatte, und jetzt ihre Dienste als eingekaufte Fans erneut versteigert - nach immerhin 24 Stunden Trauerzeit für die Niederländer.

Horror in Oranje! So bedröppelt sehen die Holländer nach der Deutschland-Pleite aus

Horror in Oranje! So bedröppelt sehen die Holländer nach der Deutschland-Pleite aus

In der Werbung:

Ein Schokoriegelhersteller stichelte schon vor dem Spiel mit einer Anzeige, die nur das Trikot eines niederländischen Spielers namens „Van Bammel“ zeigt (in Anlehnung an den ehemaligen Bayern-Spieler Mark van Bommel).

Ein Elektronikmarkt lockt mit der Werbung: Machen Sie es wie die Holländer, erleben Sie das Finale vor dem Fernseher.

Ein Fast-Food-Restaurant tröstet die Niederländer in einem Werbesport, man hätte sie auch lieber im Finale getroffen. Dafür gebe es jetzt aber den neuen Burger mit ganz viel Käse.

Bei Twitter „gezwitschert“:

„Die Holländer waren noch müde van der Vaart.“ (in Anlehnung an Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart)

„Rafael van der Heimvaart.“

„Orange trägt nur die Müllabfuhr.“

Nie enden werden auch die immer neuen alten Witze zu der ewigen Rivalität der Nachbarn. Von harmlosen Wortspielen mit der niederländischen Sprache (Was heißt Elfmeter auf Holländisch? Voorbei!) über den Gebrauch von Fußball-Legenden (Franz Beckenbauer trainiert demnächst zwei Jahre lang den Nachbarn - weil er mit Fußball nichts zu tun haben will) zu eher derbem Klamauk über die Vorurteile (Was haben Niederländer und Bier gemeinsam? Beide blond, beide werde bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft alle gemacht) - die Neuauflage beim nächsten Duell kommt bestimmt.

"Gomez ein Ballett-Tänzer": Neue Pressestimmen u.a. aus Holland, Spanien, Russland

"Gomez ein Ballett-Tänzer": Neue Pressestimmen u.a. aus Holland, Spanien, Russland

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare