Kurioses DFB-Urteil

Zu fester Händedruck: Trainer gesperrt

+
Milorad Pilipovic hat zu fest zugepackt und dafür eine Innenraumsperre für drei Spiel bekommen.

Frankfurt - Kuriose Sperre für Milorad Pilipovic vom Frauen-Bundesligisten SC Freiburg : Der Trainer wurde wegen eines zu festen Händedrucks gesperrt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Trainer Milorad Pilipovic vom Frauen-Bundesligisten SC Freiburg wegen unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen mit einer Innenraumsperre für drei Spiele sowie mit einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Pilipovic hatte beim Spiel zwischen Freiburg und dem VfL Wolfsburg (1:2) Schiedsrichterin Christina Biehl beleidigt und durch einen absichtlich zu festen Händedruck nach dem Schlusspfiff verletzt. Laut kicker erlitt die Unparteiische ein "ärztlich diagnostiziertes Hämatom an der rechten Hand". Sportrichter Hans E. Lorenz begründete das Urteil wie folgt: "Wir haben keine Zweifel an den Aussagen der Schiedsrichterin.

Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter

Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter

SID/tz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare