ManU-Coach äußert sich zu Sneijder-Wechsel

+
Alex Ferguson (l.) und Wesley Sneijder.

Seattle -Sir Alex Ferguson hat Stellung genommen zu den Wechselgerüchten um Inters Regisseur Wesley Sneijder. Der Trainer von Manchester United muss den Verlust von Paul Scholes kompensieren.

Trainer Sir Alex Ferguson hat Berichte über einen bevorstehenden Wechsel von Inter Mailands Superstar Wesley Sneijder zu Manchester United dementiert.

“Es gibt derzeit kein ernsthaftes Interesse an Wesley Sneijder aus vielerlei Gründen“, sagte der 69-jährige Schotte auf einer Pressekonferenz in Seattle (USA), wo sich der englische Meister derzeit auf die neue Saison vorbereitet.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers der Sommerpause

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers der Sommerpause

Diverse Medien hatten berichtet, dass United den Italienern ein Angebot in Höhe von knapp 40 Millionen Euro für den holländischen Mittelfeldspieler unterbreitet haben soll. “Es gibt nichts, was ich Ihnen darüber erzählen könnte“, sagte Ferguson und verwies auf die bisherigen Zugänge.

“Wir haben mit Phil Jones, Ashley Young und David de Gea drei tolle junge Spieler verpflichtet, damit haben wir die Lücken gefüllt, die es zu füllen gab.“ Ferguson verwies aber auch darauf, dass der Verlust von Paul Scholes im Mittelfeld nur schwer zu kompensieren sei.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare