FCK-Torwart soll Pappe abgeben und zahlen

+
Tobias Sippel soll Anfang Juli ein parkendes Auto gerammt und anschließend Fahrerflucht begangen haben.

Kaiserslautern - Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat Strafbefehl gegen den Torhüter des Fußballvereins 1. FC Kaiserslautern, Tobias Sippel, wegen Trunkenheit am Steuer und Unfallflucht beantragt.

Sippel hatte eingeräumt, Anfang Juli alkoholisiert ein geparktes Auto gerammt zu haben und danach weiter gefahren zu sein, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Den Angaben zufolge ergab ein Alkoholtest bei Sippel 1,4 Promille. Der Fußballer hatte zunächst bestritten, Fahrer des Wagens gewesen zu sein. Laut Staatsanwaltschaft umfasst der beim Amtsgericht beantragte Strafbefehl eine Geldstrafe von 36.000 Euro und einen Führerscheinentzug von neun Monaten.

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

dapd

Kommentare