FCA-Chef Seinsch: Keine Begnadigung für Thurk

+
Soll beim FCA nicht mehr auflaufen: Michael Thurk.

Augsburg - Trotz der misslichen sportlichen Lage des FC Augsburg darf Publikumsliebling Michael Thurk auf keine Begnadigung beim Fußball-Bundesligisten hoffen.

“Michael Thurk wird beim FC Augsburg nicht mehr auflaufen“, stellte Vorstandschef Walther Seinsch in einem Interview der “Augsburger Allgemeinen“ (Samstag) klar. Die Suspendierung des Stürmers unmittelbar vor Saisonbeginn sei begründet gewesen. “Wir wollen diese Gründe - auch im Interesse von Michael Thurk - nicht öffentlich diskutieren.“

Bundesliga-Neuling Augsburg ist auch nach sieben Spielen noch ohne Sieg und hat bislang nur vier magere Punkte verbuchen können. Dennoch zeigte sich Seinsch alles andere als unzufrieden mit den bisherigen Leistungen seiner Profis. “Mit Ausnahme von zwei Halbzeiten bin ich mit allen Spielen unserer Mannschaft hoch zufrieden. Teilweise war ich richtig stolz auf die Truppe.“ Insgesamt sehe er dem weiteren Saisonverlauf “gelassen“ entgegen, betonte der Vorstandsvorsitzende.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare