Kapitän sah Grün statt Rot

Fußball-Profi fällt wegen Farbblindheit aus

Stockholm - Der Gegner trug Rot - da sah Andi Toompuu Grün. Der Mannschaftskapitän eines schwedischen Zweitligisten musste wegen seines Sehfehlers auf ein Meisterschaftsspiel verzichten.

Der Kapitän des schwedischen Fußball-Zweitligisten IK Brage ist farbenblind und musste deshalb auf das Heimspiel seines Klubs gegen den „roten“ Östersunds FK verzichten. Toompus Verein wollte in grünen Trikots auflaufen, Östersunds wie gewohnt mit roten Shirts - eine für Toompuu verhängnisvolle Kombination.

Weil der Schiedsrichter Brage nicht in der schwarzen Ausweichkluft spielen lassen wollte und die Gäste nur ihre Heimtrikots dabei hatten, musste Toompuu eine gute Stunde vor Beginn des ersten Heimspiels der Saison am vergangenen Montag passen. „Er ist nach Hause gefahren und hat es sich im Fernsehen angeschaut - und war richtig sauer“, sagte Trainer Conny Karlsson. Ohne Kapitän reichte es für Brage gegen den Aufsteiger nur zu einem 0:0.

SID

Rubriklistenbild: © getty

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare