"Fan" muss wegen Totschlags ins Gefängnis

London - Die englische Justiz hat im Fall des Totschlags am Rande des EM-Qualifikations-Spiel der Engländer gegen Wales am 6. September ein mildes Urteil gefällt.

Der englische Fußball-Fan Ian Mytton, der vor der Partie im Londoner Wembley-Stadion den 44 Jahren alten dreifachen Familienvater Michael Dye mit einem Schlag getötet hatte, wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

SID

Kommentare