Neun Verletzte

Im EM-Land: Explosion in Straßenbahn

Kiew - In der Hauptstadt des EM-Lands Ukraine wurden bei einer Explosion in einer Straßenbahn neun Menschen verletzt. Das Ministerium für Zivilschutz hat dafür eine ausgefallene Erklärung.

Bei einer Explosion in einer Straßenbahn in der ukrainischen Stadt Dnjepropetrowsk sind am Montag neun Menschen verletzt worden. Nach offiziellen Angaben handelte es sich nicht um einen Anschlag. Ein Jäger habe in der Straßenbahn eine Tasche mit Schießpulver fallen gelassen, worauf es zu der Explosion gekommen sei, sagte die Sprecherin des Ministeriums für Zivilschutz, Julia Jerschowa. Warum das Schießpulver explodierte, war zunächst unklar. Die Verletzten hätten leichte Verbrennungen erlitten, sagte Jerschowa. Im April waren bei der Explosion von vier Sprengsätzen in Dnjepropetrowsk 31 Menschen verletzt worden. In Zusammenhang mit dem Fall wurden bisher vier Personen festgenommen.

Dnjepropetrowsk ist kein Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft, die derzeit in der Ukraine und in Polen stattfindet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare