Ehemaliger Wolfsburg-Trainer

Ex-VfL-Coach Schmidt: "Rücktritt war richtige Entscheidung"

+
Bereut seinen Rücktritt beim VfL Wolfsburg nicht: Martin Schmidt. Foto: Swen Pförtner

Wolfsburg (dpa) - Trainer Martin Schmidt hat seinen Rücktritt beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg gerechtfertigt.

"Aus meiner Sicht zeichnet sich eine Führungspersönlichkeit auch dadurch aus, dass sie weiß, wann sie den Weg frei machen muss", sagte Schmidt in einem Interview mit der Schweizer Zeitung "Blick". "Es zählt eben auch zu meiner Verantwortung als Trainer, die Hand zu heben, wenn ich das Gefühl habe, das Team folgt meiner Linie nicht mehr zu 100 Prozent."

Schmidt, der im September 2017 den Trainer-Posten von Andries Jonker übernommen hatte, trat bei den abstiegsbedrohten Niedersachsen am 19. Februar nach fünf Siegen aus 22 Pflichtspielen zurück. "Jetzt mit etwas Abstand – auch räumlich – muss ich feststellen, dass meine Entscheidung absolut richtig war", erklärte der Schweizer. "Es war keine leichte Entscheidung, immerhin sind wir hier mit der Idee angetreten, auf längere Zeit etwas aufzubauen."

Der ehemalige Mainzer Coach räumte ein, dass er in schwierigen Zeiten "manche Dinge früher hätte ansprechen sollen". "Aber im Abstiegskampf geht es nicht um Einzelschicksale, sondern um den Club", betonte Schmidt.

Schmidt-Interview im Blick

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.