Ex-Nationalspieler Flores erschossen

+
An einer Tankestelle  wurde der ehemalige mexikanische Fußballspieler erschossen.

Mexiko-Stadt - Der ehemalige mexikanische Fußball-Nationalspieler Ignacio Flores ist am späten Mittwochabend (Ortszeit) in Mexiko-Stadt erschossen worden.

Das teilte das Büro des Generalstaatsanwalts des Bundestaates Morelos mit. Der Vorfall ereignete sich demnach an einer Tankstelle in der mexikanischen Hauptstadt. Flores und zwei seiner Brüder seien im Auto sitzend von einem Sturmgewehr niedergestreckt worden. Über das Motiv ist noch nichts bekannt. Laut Behördenangaben befanden sich der 58-Jährige und seine Begleiter auf dem Weg nach Cuernavaca südlich von Mexiko-Stadt, um seine Mutter zu besuchen.

Zu seiner aktiven Zeit spielte der Abwehrmann ausschließlich bei seinem Heimatverein Cruz Azul. Mit dem Klub feierte Flores vier Meistertitel. 1978 gehörte er dem WM-Kader der mexikanischen Nationalmannschaft an. Insgesamt brachte es der Verteidiger auf fünf Länderspiel-Einsätze.

dapd

Kommentare