"Viele Schattenseiten"

Ex-Bayern-Spieler Rau: Abrechnung mit Profitum

+
Tobias Rau spielte von 2003 bis 2005 beim FC Bayern.

Bielefeld - Der ehemalige Nationalspieler und Ex-Bayern-Profi Tobias Rau hat die mangelnde Unterstützung für junge Fußballprofis beklagt.

 „Ich hatte als sehr junger Spieler sehr schnell Erfolg, bin sehr schnell in die Nationalmannschaft gekommen und hatte nur Freunde um mich herum und bin sehr naiv durch dieses Fußballer-Leben gegangen. Da war keiner, der mir erklärt hat, wie das funktioniert, und mich vielleicht auch ein wenig gewarnt hätte, dass, wenn es schlecht läuft, die ganzen “Freunde' dann weg sind„, sagte Rau bei Servus-TV.

Die besten Namen für Thekentruppen

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

Der 30-Jährige, der unter anderem für Rekordmeister Bayern München in der Bundesliga spielte, hatte seine Karriere 2009 beendet und ein Lehramtsstudium begonnen. "Es gab viele Schattenseiten in diesem Beruf, die ich absolut nicht vermisse und froh bin, dass ich sie nicht mehr habe, weil ich jetzt viel befreiter leben kann“, sagte Rau. Der Druck sei immer enorm groß gewesen: „Wenn man in der Früh aufsteht, weiß man, dass man heute im Training wieder 100 Prozent geben muss, und darum steht man ständig unter Strom. Man hat jede Woche Adrenalin-Kicks, die andere Leute vielleicht ein, zwei Mal im Leben haben.“

sid

Kommentare