Fünf Jahre Haft wegen Khedira-Erotik-Foto?

+
Um dieses Foto geht es. Damit titelt das Magazin GQ in seiner März-Ausgabe. Unter gq.de/lena-und-sami ist das Making-of-Video zum Shooting zu sehen. In der GQ-iPad-App finden Sie zudem weitere aktuelle Themen.

Madrid - Ein tunesischer Journalist, der ein erotisches Foto von Sami Khedira mit dessen Freundin abgedruckt hatte, muss am Donnerstag vor Gericht erscheinen.

Nasreddine Ben Saida, Redakteur der Zeitung Ettounisia, wurde wegen des Verstoßes gegen Sitte und Moral angeklagt. „Dies ist ein schwerer Vorwurf und ein richtiger Skandal in der tunesischen Justiz“, sagte Ben Saidas Anwalt, Khaled Krichi, am Dienstag.

Sami Khedira und Lena Gercke: Sexy Liebes-Shooting für GQ

Sami Khedira und Lena Gercke: Sexy Liebes-Shooting für GQ

Lesen Sie auch:

Khedira traurig wegen Skandal um Nacktfotos

Nach Nacktfotos: Festnahmen in Tunesien

Handspiel! Khedira fasst seine Lena an

Real-Madrid-Star Khedira hatte mit Bedauern auf die Festnahme von insgesamt drei tunesischen Journalisten reagiert. Auf dem Foto hatte der Ex-Stuttgarter die nackten Brüste seiner Model-Freundin Lena Gercke nur mit seinem Arm bedeckt. Dies sei in Tunesien ein Verstoß gegen Sitte und Moral, hatte ein Mitarbeiter des Justizministeriums mitgeteilt. Den drei Journalisten drohen bis zu fünf Jahre Haft.

„Ich finde es sehr, sehr traurig und schade, dass so etwas passiert ist. Ich respektiere die verschiedenen Religionen, die es gibt und auch den Glauben, den die Menschen haben. Aber ich kann nicht verstehen, dass sich Menschen nicht frei äußern dürfen“, hatte der Deutsch-Tunesier Khedira bei Welt online gesagt.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare