Eriksson will Beckham nach Leicester locken

+
David Beckham und Sven-Göran Eriksson kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei der englischen Nationalmannschaft.

London - Ungewöhnliche Offerte für David Beckham: Der 36-Jährige soll Spielertrainer beim englischen Fußball-Zweitligisten Leicester City werden.

Englands früherer Nationalcoach Sven-Göran Eriksson, derzeit Teammanager in Leicester, hat dem Star ein entsprechendes Angebot unterbreitet.

„Ich habe mit ihm darüber gesprochen. Er hat zu mir gesagt: 'Sven, wir werden sehen'“, sagte Eriksson der englischen Zeitung The Times und fügte an: „Wir werden ihm eine Pfeife geben, dann kann er auf den Trainingsplatz gehen und loslegen.“

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Derzeit ist die Zukunft des 115-maligen englischen Nationalspielers offen. Der Vertrag von Beckham bei Los Angeles Galaxy aus der nordamerikanischen Profiliga MLS läuft zum Jahresende aus, mit dem Ende der Saison Mitte November stünde er aber bereits für einen Wechsel zur Verfügung.

Neben Leicester sind aber noch andere Klubs an einer Verpflichtung von Beckham interessiert. Zuletzt brachte sich Paris St. Germain in Stellung. Aber auch die Premier-League-Klubs Tottenham Hotspur und Queens Park Rangers sollen über einen Transfer von Beckham, der angeblich im kommenden Jahr mit England an den Olympischen Spielen in London teilnehmen will, nachdenken.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare