"Mir hat die Konstanz gefehlt"

Derdiyok gibt sich selbst Mitschuld

+
Eren Derdiyok gibt auch sich selbst eine Mitschuld am Scheitern in Hoffenheim.

Leverkusen - Fußballprofi Eren Derdiyok wurde bei 1899 Hoffenheim in die "Trainingsgruppe 2" abgeschoben. Deswegen ist er zu Bayer Leverkusen zurückgekehrt und übt jetzt Selbstkritik.

„Mir hat die Konstanz gefehlt, die Fähigkeit, nach zwei guten Spielen auf diesem Level zu bleiben“, sagte der Schweizer dem „Kicker“ (Montag) über seine vorangegangene Zeit bei 1899 Hoffenheim. Bei den Kraichgauern war ihm in der vergangenen Bundesligasaison bei 19 Einsätzen nur ein Tor gelungen.

Nun wolle er allen zeigen, „dass ich einiges begriffen habe“. Dazu gehört für Derdiyok unter anderem, „ans Limit zu gehen“ und „wie ein Profi zu leben“. Er sei zuletzt entweder gut gewesen und habe tolle Tore gemacht. „Oder ich war so schlecht, dass mich keiner auf dem Platz sah. Das muss vorbei sein. Ich habe begriffen, dass man mich auch dann sehen muss, wenn ich nicht so gut drauf bin“, sagte er.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

dpa

Kommentare